Quer durch die Welt

Prospect Point | antarktischer Kontinent

Heute ist Mittwoch, der 5. Februar 2020. Wir planen am Vormittag einen Ausflug zu einem Kap namens Prospect Point auf dem antarktischen Kontinent. So langsam lerne ich, dass hier jeder kleine Stein irgendeinen Namen trägt. Diesen Punkt benannte 1951 der damalige Gouverneur der Falkland Inseln. „Prospekt“ heißt auf deutsch einfach „Aussicht“. 

Außerdem ist es für Menschen wichtig, dass man von sich behaupten darf, auf dem antarktischem Kontinent gewesen zu sein und nicht nur auf der antarktischen Halbinsel. 🙂

Okay, dann mal alle raus. Heute gehen die Gruppen blau & grün als erstes.

Willkommen an Land

Direkt vor dem Zodiac habe ich einen kleinen Tidepool mit zwei Napfschnecken und einem Seestern gefunden.

Tidepool

Dieser kleine Seestern heißt Odontaster validus und kann 100 Jahre alt werden. An ihm erforschen die Wissenschaftler derzeit die Auswirkungen des Klimawandels.

Dies sind die Überreste der 1957 errichteten britischen Forschungsstation. Sie wurde nur 2 Jahre betrieben. Der Antarktisvertrag von 2004 sieht vor, dass alle Hütten und Stationen, die darin nicht unter Denkmalschutz gestellt wurden, abgebaut werden mussten. Dazu zählte eben auch diese Station J

Ein Arch (Bogen) aus Schnee. Der Bundesstaat Utah in den USA ist bekannt für seine spektakulären Steinbögen aus rotem Fels. Falls es dich interessiert, guckst du => hier.

Wer oben auf dem Gletscher wandert …

… kann unten nicht den Robben beim Spielen zusehen.

Nachdem hier nichts weiter als ein rostiger Eimer zu bestaunen ist, beschließt unser Zodiacfahrer, dass wir noch eine kleine Rundfahrt unternehmen. Er hat nämlich eine Eisscholle mit Robben erspäht während er auf uns gewartet hat.

Seht ihr im Vordergrund die beiden Robben?

Auf dem Weg passieren wir einen kleineren Eisberg, der sich gerade gedreht hat, und weshalb er nun tropfnass ist. Dadurch leuchtet der ganze Eisberg grünlich. Unser Fahrer hat die Drehung beobachtet, als er mit dem Zodiac draußen war.

Zoom in den Eisberg

Dieser Eisberg ist bestimmt auch bald fällig, und da möchte ich nicht in der Nähe sein, wenn er dreht.

Krabbenfresser

Welch nette Begrüßung 🙂

Wenn irgendwo ein einzelner Pinguin steht, der so verlassen wirkt, möchte mein Beschützerherz immer hinlaufen und ihn retten. Der Kleine ist ein Adeliepinguin.

Schweren Herzen nehmen wir Abschied von den Tieren, denn wir müssen zum Schiff zurück. Schließlich wollen wir heute noch den südlichen Polarkreis überqueren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.