Quer durch die Welt

Auf See | Kurs Peter I. Island

Nachdem wir den Patienten sicher übergeben haben, setzt der Kapitän wieder südlichen Kurs Richtung Peter I. Island (sprich: Peter the first island).

Wer nun denkt, Seetage seien langweilig, wird an Bord der MS Bremen eines besseren belehrt. Zwar gibt es hier kein Halligalli wie auf den großen Kreuzfahrtschiffen, aber an Langerweile werden wir bestimmt nicht eingehen. 🙂 Ich zeige euch für heute den Tagesplan im Groben:

08:00 Uhr Morgengymnastik Pool Deck
09:45 Uhr Vortrag: Die Entdeckung der antarktischen Halbinsel Teil 1 Panorama Lounge
11:00 Uhr Bauch – Beine – Po Panorama Lounge
11:45 Uhr Vortrag: Dinosaurier und Vulkane – Geologie von Graham Land Panorama Lounge
15:00 Uhr Dehnen und Entspannen Panorama Lounge
16:00 Uhr  Expertensprechstunde während der Teezeit Club
16:45 Uhr Vortrag: Das Leben in den Ozeanen – Alles außer Fisch Panorama Lounge
18:30 Uhr Wissen vor Sieben – Rückblick mit Ihrem Expeditionsteam und Ausblick auf Peter I. Insel Club

Zudem kann man sich auch hier mit allerlei Geräten fit halten. An den Fitnessraum schließt sich eine kleine Sauna an. Den beheizten Pool hatt eich schon früher erwähnt.

Zwischen den Aktivitäten ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt:

07:30 – 08:00 Club Kaffee und Gebäck für Frühaufsteher
08:00 – 09:30 Uhr Restaurant Frühstücksbuffet
08:00 – 10:00 Uhr Club Frühstücksbuffet
11:00 – 11:30 Club Heiße Boullion
12:30 – 13:30 Uhr Restaurant Das Mittagessen wird serviert
12:30 – 13:30 Uhr Club Mittagsbuffet mit Lammkeule (für heute)
16:00 – 16:45 Uhr Club Eiszeit (nur heute) bei der Kaffee- und Teezeit
18:30 Uhr Club Cocktailzeit, heutiger Tagescocktail Cosmopolitan
19:00 Uhr Restaurant Das Abendessen wird serviert
22:30 Uhr Club Spätimbiss

Kalbsfilet mit Sauce Foyot, Parmesanwaffel und Gemüsebouquet

Abgerundet wird die Palette der Angebote mit denen des Beauty Salons sowie des bordeigenen Fernsehprogramms.

Der Club

Auf diesem Bild sieht man einen Ausschnitt des großen Bullauges, welches sich hinten rechts neben der Bar/Tür befindet. Wir haben damit sehr viel Spaß gehabt. 🙂

 

Suppenbuffet im Club

Die Küche an Bord der MS Bremen ist hervorragend, aber nicht abgehoben.

Der Beweis ist hier zu sehen: Jeder, der das Glück hatte bei Oma oder sogar Uroma essen zu dürfen, weiß, dass eine anständige Kartoffel- oder Erbsensuppe immer einen Schuß Maggi verlangt! Es sind oftmals die kleinen Dinge des Lebens, die uns ungemeine Freude bereiten.

Im Restaurant der MS Bremen wird das Abendessen gemeinsam eingenommen. Anders als bei großen Kreuzfahrtschiffen geht das in einer Sitzung, so dass alle Gäste die Mahlzeit entspannt genießen können.

Die Küche bietet abwechslungsreiche und vielfältige Kost. Sowohl Fleischliebhaber als auch vegane Esser kommen täglich auf ihre Kosten. Eine Meisterleistung der Küchenchefin sowie des Pursers die Vorräte für 250 Menschen und 31 Reisetagen zu bevorraten. Wir bekamen immer nette Anekdoten mitgeteilt, wie zum Beispie, dass man nun zu einer bestimmten Eissorte vorgedrungen wäre.

Für heute beschließen wir den Tag wieder auf dem Außendeck, wo wir neben dem Sonnenuntergang den Albatrossen zuschauen, die das Schiff umfliegen.

Vor allem unser Biologe ist von den rauchgrauen Albatrossen fasziniert, die eher selten zu sehen sind und meist nur als Einzelvogel beobachtet werden können, so die Erklärung unseres erfahrenen Biologen. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.