Quer durch die Welt

Peter I. Insel | Bellingshausen-See

Die Crux mit der Zeit

Wir sind in Argentinien gestartet und zuerst nur nach Süden gefahren. Das bedeutet, dass wir uns innerhalb einer Zeitzone bewegt haben. Später fahren wir aber nach Südwesten, wodurch wir mehrere Zeitzonen kreuzen werden. Je näher wir dem Pol kommen, desto enger wird das Zeitzonennetz.

Bei Ost-West- oder West-Ost-Reisen an Bord eines Schiffes wird die Zeitumstellung recht willkürlich gehandhabt und die Tage, an denen eine Umstellung erfolgt, den betrieblichen Notwendigkeiten an Bord entsprechend angepasst. Gestern haben wir mit der Umstellung begonnen und die Zeit gleich zweimal geändert: In der Nacht von 3 auf 2 Uhr sowie nachmittags von 15 auf 14 Uhr.

Pünktlich frühmorgens erreichen wir die Peter-I.-Insel (gesprochen Peter-der-Erste-Insel), die von Norwegen beansprucht wird. Die Insel ist unzuzgänglich und mißt nur etwa 150 km2. Dadurch, dass sie vollständig von Eis bedeckt ist, ist sie gut aus dem Weltraum zu sehen. Auf der Weltkarte, die hinter dem Moderator der ZDF Heute Nachrichten gezeigt wird, ist die Insel gut auszumachen. Nun weiß ich, was dieser kleine weiße Punkt dort ist.

Geplant war eine Zodiatour mit Anlandung, was tatsächlich nicht oft gelungen ist. Heute haben wir leider auch kein Glück, denn das Wetter ist zwar schön und die Insel sogar eisfrei erreichbar, aber die Dünung der Wellen ist für ein Ausbooten zu hoch. Schade!

Zur Entschädigung gibt es tolle Eisberge zu sehen.

Übrigens wird heute die höchste Temperatur der Antarktis ever gemessen. 20,75°C an der Nordspitze. Das übertrifft die Meldung von vor 3 Tagen, wo es auf der Forschungsstation „Esperanza“ nur 18,3°C warm war. Jaja, wenn Engel reisen. 🙂

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.