Quer durch die Welt

Forschungsstationen der Antarktis

Als nächstes wollen wir uns ein paar  Forschungsstationenansehen, die sich hier in der Nähe  befinden. Allerings wirft die Covid 19 Pandemie bereits ihre Schatten voraus. Wir dürfen zwar an Land gehen, aber die Stationen aus Sicherheitsgründen nicht betreten. Schade, denn wir sind zu diesem Zeitpunkt bereits 3 Wochen auf Reisen und gesund. Jedoch verstehen wir alle, dass die Besatzungen in dieser Abgeschiedenheit kein Risiko eingehen wollen.

Deshalb müssen alle, die die Stationen sehen wollen, sich auf eine Wanderung zum Observation Hill begeben. 230 m geht es in Gummistiefeln bergauf.

Hier mein Tipp: Feste Schuhe in den Rucksack packen und an Land umziehen.

Oben angekommen hat man einen herrlichen Ausblick auf die umgebende Landschaft.

Auf der einen Seite sehen wir die riesengroße McMurdo Station der Amerikaner. Bis zu 1.100 Menschen halten sich im Sommer hier auf.

Foto: Von Alan Light – Flickr: Ob Hill and McMurdo Station, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15725337

So sieht der Observation Hill von der anderen Seite aus.

Allerdings dürfen wir die historische Discovery Hut, die auf dem Gelände der McMurdo Station liegt, besuchen.

Während der Discovery Expedition von 1901-1904 wurde wurde diese Hütte von Robert Falcon Scott errichtet.

Die grünen Gebäude gehören der neuseeländischen Scott Base.

Foto: Von Andrew Mandemaker – Eigenes Werk, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=874173

Einzig einige Bewohner der italienischen Station Mario Zucchelli begrüßen uns und zeigen eine kleinen Einblick in eine Hütte, die etwas abseits liegt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.