Quer durch die Welt

Coulman Insel | Rossmeer

Coulman Island Quelle: United States Geological Survey

Gegen Mittag erreichen wir bei traumhaften Wetter die Coulman Insel. Wir fahren in die Glacier Strait, die sich zwischen Insel und Festland befindet. Hier ist das Eis sehr kompakt.

Auf einzelnen Schollen entdecken wir Pinguine oder Robben.

Auch, wenn wir nicht sehr weit kommen, es ist ein unvergessliches Erlebnis bei strahlendem Sonnenschein diese grandiose Landschaft zu genießen.

Pinguinspuren im Schnee

Wir müssen zurück ins offene Meer, um auf die andere Seite der Insel zu gelangen. Auf dem Weg sehen wir, wie sich am Rand der großen Eisschollen sogenanntes „Pfannkucheneis bildet. Dabei handelt es sich um eine Vorstufe des Meereises.

Nachdem wir die Nordwestküste erreicht haben, können wir auch hier eine Ausfahrt in den Zodiacs durch eine zauberhafte Eiswelt unternehmen.

Zu Tagesabschluß gibt es einen letzten stimmungsvollen Sonnenuntergang in der Antarktis. Wer hätte das gedacht, dass wir auf dieser Reise so vom Wettergott verwöhnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.