Quer durch die Welt

Ein Spaziergang durch Christchurch | Neuseeland

Das Hotel Crown Plaza, in 764 Colombo Street, Christchurch Central, ist für uns der ideale Ausgangspunkt, um einen großen Rundgang in die Stadt zu unternehmen.

Der Hoteleingang mit der Fensterfront des Restaurants, wo man hervorragend essen kann.

Gegenüber, am Victoria Place findet sich eine schöne rote Telefonzelle. Ich glaube, diese britischen Telefonzellen sind auf der ganzen Welt beliebt.

Selbstverständlich darf eine Statue der Ururgroßmutter von Königin Elsisabeth II nicht fehlen. Sie war wie ihre Nachfolgerin das Staatsoberhaupt Neuseelands.

The Chalice

Diese 18 m hohe Skulptur, die aus Aluminium und Stahl gefertigt ist, steht auf dem Platz vor der Kathedrale. Gebaut wurde sie anlässlich der 150-Jahr-Feier 2001. Nachts ist sie von innen beleuchtet.

Blick über den Peacock Brunnen am botanischen Garten auf die Universität.

High Street Post and Telegraph Office

Passing Time 2010_11 by Anton Parson

Großreinemachen im Avon River am Victoria Square

Blumenuhr am Victoria Square

Historische Straßenbahn von Christchurch

Die New Regent Street entstand in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Sie hat alle Erdbeben der letzten Zeit fast unbeschadet überstanden.

Grafiti

Turm der historischen Post in Christchurch

Ein Denkmal des großen Seemanns, Entdecker und Karthografs James Cook treffe ich in allen Erdteilen.

Diese Statue steht im über 12.000 km entfernten Anchorage in Alaska.

Wir beschließen den letzten Abend im hoteleigenen Restaurant…

…und genießen einen spektakulären Sonnenuntergang. Morgen geht es mit der Fluggesellschaft Emirates über Sydney und Dubai zurück nach München. Wie es aussieht, war dies eine der letzten Möglichkeiten mit einem Flugzeugs des Typs A380 zu reisen.

Damit endet unsere abenteuerliche Reise einmal halb um die Antarktis. Es war ein großartiges Erlebnis, dass sich so nicht wiederholen lässt. Deshalb sind wir sehr dankbar, dass wir zu einer der letzten Naturreservate reisen durften, auf die der Mensch noch keinen direkten Zugriff hat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.