Quer durch die Welt

Wo kommt die Vanille her? | Raiatea | Französisch Polynesien

Map von Leeward Islands (Society Islands) topographic map-fr.svg: SardonGerman translation

Star Flyer

Auf unserer Reise 2009 nach Französisch Polynesien besuchen wir im August die Insel Raiatea.

Gleich nach dem Frühstück werden wir an Land gebracht, wo es dann mit dem Jeep auf Erkundungstour geht.

Bald geht es durch den dichten Dschungel des Regenwaldes.

Berge von Vanilleschoten liegen zum Trocknen aus.

Durch die trocknenden Schoten riecht die Luft wunderbar nach Vanille.

Vanille gehört zu den Orchideen Gewächsen.

Dies ist der Grund, weshalb echte Vanille so teuer ist. Es gibt keine Insekten auf den Inseln, so dass die Bestäubung der Blüten von Hand erfolgen muss. Ein mühsames Geschäft.

Die getrockneten Vanilleschoten werden nach Qualität und Größe sortiert und für den Versand vorbereitet.

In einem kleinen Shop kann man die wertvolle Vanille kaufen. Ich entscheide mich für Schoten sowie gemahlene und flüssige Vanille. Der Verkäufer klärt uns auf, dass man die Schoten durchaus mehrfach benutzen kann. Vanille ist gute 10 Jahre haltbar. Stimmt! Ich habe letztes Jahr meinen Vanillevorat wieder aufgefüllt, denn mittlerweile kann man über einen Online Shop in Frankreich direkt bestellen.

Übrigens, auch die Nachbarinsel Taha’a produziert Vanille

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.